· 

Wir sind mal wieder in Vielank

Schon zum dritten Mal suchen wir diesen kleinen Ort auf, um im angegliederten Brauhaus "gut bürglich" zu essen und dazu ein frischgezapftes Bier zu genießen. Natürlich stehen wir hier wieder auf dem angegliederten kostenlosen Übernachtungsplatz.  Und wie immer ist das Brauhaus bis 20 Uhr ausgebucht, so dass sich unsere telefonische Reservierung für 18 Uhr auszahlt.

 

Aus dem angegliederten Verkauf nehmen wir diesmal wieder den leckeren Kräuterlikör sowie zwei kleine zugehörige Gläschen mit. Der Rest ist schnell erzählt. Die Nacht ist ruhig, morgens spaziere ich mit den Hunden durch den Ort und zum ersten Mal besorge ich uns etwas bei dem dorfeigenen Bäcker Carsten Voigt. Sehr zu empfehlen ist das leckere "Vielanker Brot".

 

Der Halt hat sich für uns wie immer gelohnt, aber von hier aus geht es jetzt zurück an die Elbe und hoffentlich zu Störchen.

 

Hier geht es ergänzend zu unserem letztjährigen Blogeintrag zu Vielank:

https://www.mitmichel.de/2021/08/08/von-meyenfeld-nach-vielank/